dato Denkwerkzeuge

Rückblick 2007

Was war, was war gut und was war unglaublich. Dinge, die es gilt rechtzeitig sich von der Seele zu schreiben.

Ach ja, die Rückblicke zum Jahresende - ich liebe sie ja. Sich hinsetzen, und sich vor Augen halten, was einem da so alles widerfahren ist, im Laufe dieses Jahres. Da kommt ja einiges zusammen, beruflich, privat und auch die Politik lässt uns ja nicht unberührt.

Was war
Politisch beginnt das Jahr mit der Schnurrbart-Schur unseres neuen Sozialministers, erste Gespräche werden in der ÖVP über eingetragene Partnerschaften für gleichgeschlechtliche Paare geführt - ohne Ergebnis bis jetzt, das ist wahre Politik - und Kamerad Strache versteckt sich im Wald beim Gotcha-Spielen. Der Schnurrbart kam nicht wieder, Strache leider blieb. Und was die ÖVP gegen ein bisschen gesellschaftlichen Fortschritt hat, versteht nun wirklich keiner mehr. Nicolas Sarkozy wird französischer Staatschef und bald von von seiner Frau verlassen. Relativ oft gab es Meldungen wie diese: "Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband (SWV): Voller Einsatz für die Kleinen" - gespürt habe ich als kleiner von diesem Einsatz eigentlich nichts.

Und dann kam ja auch noch die unselige Schuldiskussion, Ganztagsschule, neue Mittelschule, wie immer sie jetzt heisst. Sogar die Industriellen Vereinigung kann der Ganztagsschule etwas abgewinnen, nur die ÖVP blockt wieder. Dabei weisen alle Studien nach, dass die Ganztagsschule eines der wichtigsten Mittel bei der Bewältigung der Aufgaben die durch Migrationsbewegungen verursacht werden, ist.

Zinedine Zidane, unseliger WM-Finale Kopfstoßer, soll in die USA zum Kicken, Beckham ist ja schon dort. Die Tour de France radelt gedopt von einem Skandal zum nächsten, alle tun als ob sie überrascht wären. Auch in Österreich ist man sehr überrascht, dass die Biathleten für ihr Dopingvergehen vom IOC verurteilt werden und lässt Hrn. Schröcksnadel das Wort ergreifen, was er besser gelassen hätte. So ist das wenn man glaubt, man muss nicht mehr denken beim Reden.

Alles hinter uns
Das alles blieb nahezu ohne Auswirkungen hinter uns. Aber der Sommer war wunderbar, der Wein wurde gut und wie es aussieht kommt der Winter früh.

Meine kleine Welt
Das Jahr begann mit einer Fehlbesetzung, der ich nur mit Glück entkam, weil die Gute am Tag Ihres Jobantritts per Telefon mir mitteilt, dass sie jetzt leider doch nicht anfangen kann, sie hätte ein anderes Angebot. Und das, nachdem wir schon Monate auf diesen Job samt Förderung und Anträgen, Laptopbeschaffung und Mobiltelefon, hinarbeiteten. Aber im Üblen steckt das Gute und bei der dann folgenden Suche haben wir mit Fr. Mag.a. Viktoria Scherrer eine Ökotrophologin gefunden, die uns mehr als bereichert.

Ein schwieriges Projekt galt es abzuwickeln. Ein öffentliches Amt in Deutschland hatte eine alte Clipper-Software zur Datenverwaltung und Berechnung - ohne Dokumentation und Unterlagen. Unser Job war es eine Software zu programmieren und sicher zu stellen, dass die neuen Berechnunsgergebnisse den alten Ergebnissen entsprechen -wohlgemerkt, ohne genau zu wissen, was und wie denn da gerechnet wird. Aber auch das liegt jetzt erfolgreich hinter uns. Viel schwieriger sind Aufträge aus Deutschland, weil die öffentliche Hand sehr restriktiv mit den Geldern umgeht. Ab Beträgen über 10.000.- muß ausgescgrieben werden, der Verfasser eines Pflichtenhefts darf nicht umsetzen, keine Wartungsverträge, max ein Folgeauftrag, aber unter 10.000.-, etc. Bedingungen unter denen dynamische Softwareentwicklung kaum möglich ist.

Zwei Einbrüche mussten wir über uns ergehen lassen, jetzt habe ich endlich eine Alarmanlage (eine die zu mir spricht!) und wir haben lauter neue Laptops. Die Schattenseiten der EU-Osterweiterung. Bei der Gelegenheit konnte ich wieder einmal die Kundenorientierung der Versicherungen testen. Seither habe ich auch eine Rechtsschutzversicherung (D.A.S. - denn nur die hilft auch bei unwilligen Versicherungen).

Aber am meisten freut mich, dass uns die Arbeit nicht ausgeht und der Job uns Spaß macht. Also war s ein gutes 2007 - so wie ich es mir gewünscht habe.

nut.s nutritional.software

nut.s nutritional.software unsere Software für Nährwertberechnung und Allergenmanagement für Industrie und Beratung.

ÖNWT Österreichische Nährwerttabelle

www.oenwt.at Die österreichische Datensammlung zu Nährwerten und Allergenen.

Experts Corner - Die letzten Beiträge

Stellen zu besetzen | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Impressum | Kontakt | Sitemap