dato Denkwerkzeuge

Über die innere Leere

Beim Schreiben dieses Beitrags geschah es: Plötzlich wollte mir nichts mehr einfallen. Aus. Nada. Alles leer. Keine Stimme, die mir Formulierungen zuflüsterte, kein Männchen im Hinterkopf, das beschreibenswerte Probleme in Erinnerung rief.
Stille. In. Mir. Drin.
Was anderseits aber auch wieder wunderbar war. Und doch wieder zu einem Beitrag führte.

Dass ich nichts Sinnvolles denke kommt oft vor, aber ich gebe es zu - es kommt auch vor, dass ich gar nichts denke. Meine Frau fragte mich manchmal, was ich denn gerade denke und ich sagte "Gar nichts", dann lachte sie und war der Meinung, ich hätte Geheimnisse, bis sie mir endlich glaubte, dass mein Kopf tatsächlich leer war. In ihrem geht es nämlich dauernd rund mit dem Denken, sagt sie, ohne Pause.

Den inneren Dialog anhalten
Carlos Castaneda war mir ja immer viel zu esoterisch, aber dieses Bild gefällt mir sehr gut. Unserer innerer Dialog ist das fortwährende Denken, Überlegen, Sich-Vorstellen. Der Buddhismus nennt das ziemlich despektierlich aber treffend "Affengeschnatter". Wenn wir aufhören uns innerlich so eifrig zu beschäftigen, dann greift eine Stille Platz, die ganz wunderbar ist.

Jeder Sportler weiß, dass angestrengte Muskeln Ruhephasen brauchen, nur wir denken und überlegen, planen und brüten ohne Unterlass. Wundert es wen, dass wir so oft Kopfweh haben und immer stärkere Dosen Abwechslung benötigen, um die eingefahrenen Denkbahnen zu verlassen?

Wenn du es eilig hast, geh langsam
Nein, das ist kein buddhistisches Koan, das ist der Titel eines Buches von Lothar Seiwert, seines Zeichens Experte für Zeit- und Selbstmanagement. Gemeint ist die Konzentration auf das Wesentliche, Qualität statt Quantität. Entschleunigung ist das Schlüsselwort. Wir sind es gewohnt immer mehr zu machen, immer mehr gleichzeitig und haben doch das Gefühl, zu immer weniger zu kommen und die Dinge immer ungenügender zu tun. Konzentrieren wir uns aber auf das Wesentliche - was nur geht, wenn wir langsam sind und innehalten - dann können wir besser delegieren, die wichtigen Sachen vor den Unwichtigen machen und die dringlichen Sachen vor den weniger dringlichen. Und manche Sachen werden wir auch gar nicht machen, weil es sinnlos ist, sie zu machen. Aber das können wir nur erkennen, wenn wir Überblick haben. Und das heisst innehalten.

Adrenalin-Kick und Flow
Die Freizeitforschung hat uns aus der Analyse von Sportlern zwei Verhaltensmodelle beschert. Den Kick und den Flow. Der Kick ist heftig, schnell und unkontrollierbar. Ein Bungee-Jump zum Beispiel. Der Flow ist langsam, kontrolliert und von einer lang andauernden Intensität. Joggen, Tiefschneeabfahrten zum Beispiel. Der Kick ist leicht zu haben und sofort herbeizuführen, der Flow braucht Einstimmung und Zeit.

Ach ja. Die erfolgreicheren Sportler sind die Flower. Das haben die Mentaltrainer auch entdeckt und deshalb sagen alle Sportler vor dem Rennen: "Ich will nicht gewinnen, mir geht es um einen guten Lauf, ich will es geniessen, geht sich ein Sieg aus - gut, wenn nicht, auch gut.".

Innere Stille
Das Gegenstück zum äußeren Lärm ist der innere Lärm, eben das "Affengeschnatter". Wenn das einmal verstummt, dann ist das ähnlich entspannend, wie das Gefühl das man hat, wenn jemand ein zu lautes Radio abdreht. Oder den Fernseher. Aber man muß natürlich in Kauf nehmen, dass man dann nichts tut und denkt, was ja der Inbegriff der Unproduktivität ist. Das hält nun auch nicht jeder aus.

Andererseits können wir aus dieser Stille Gelassenheit und Kraft schöpfen, was uns - siehe Seiwert - effizienter macht.

Und wie Sie lesen können, tauchen in dieser Stille sogar ganze news2use-Beiträge auf.


Zum Nachlesen:
Lothar Seiwert
Anhalten des inneren Dialogs
Innere Stille
Das Flow-Erlebnis
Entschleunigung

nut.s nutritional.software

nut.s nutritional.software unsere Software für Nährwertberechnung und Allergenmanagement für Industrie und Beratung.

ÖNWT Österreichische Nährwerttabelle

www.oenwt.at Die österreichische Datensammlung zu Nährwerten und Allergenen.

Experts Corner - Die letzten Beiträge

Stellen zu besetzen | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Impressum | Kontakt | Sitemap