dato Denkwerkzeuge

Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen

Mein Sohn Felix ist jetzt acht Wochen alt. Ich könnte viel über ihn (und mich) schreiben, aber hier geht es ja um ernsthaftere Themen. Zum Beispiel darum, wie man Arbeit und Kinder unter einen Hut bringen kann. "Teleworking ist die Lösung!" höre ich. Ich bin zu Hause, bei meinem Sohn, und kann arbeiten, wann ich will. Klingt doch gut, oder?

Ganz vorneweg: Ja, es geht. Aber.

Der Vorteil für den Betrieb liegt auf der Hand: Wertvolle Arbeitskraft bleibt erhaltenDie Kosten für den Arbeitsplatz selbst werden geringer (Fixkosten gehen auf den/die ArbeitnehmerIn über!)Die Beachtung der Arbeitsschutzgesetze liegt nicht mehr beim Arbeitgeber (zB. Arbeitszeit, Ergonomie, etc.)
Der Vorteil für den/die ArbeitnehmerIn: Der Arbeitsplatz bleibt erhaltenMehr Flexibilität in der Gestaltung der ArbeitszeitenEnge Integration Privat-Arbeitsleben
Was also sind die Aber s?

Die Technik
Teleworking setzt natürlich ein entsprechendes (=teures) IT-Equipment voraus. Sprich Computer, Drucker, Internetanbidung etc.. Das alles sollte für den professionellen Gebrauch geeignet sein, Sie wollen ja ernsthaft arbeiten. Natürlich sollte das auch heissen, Schreibtisch und Beachtung ergonomischer Grundsätze. Die Frage der Lizenzen für die eingesetzte Software ist auch zu klären. Mit "klären" ist hier die Frage der Kostenübernahme, der Installation und der Wartung gemeint.
Teleworking hat nichts damit zu tun, mit einem alten Laptop am Küchentisch zu sitzen und "irgendwie und irgendwann" zu arbeiten. Es muss Ihnen gelingen, ein regulären Arbeitsplatz zu etablieren. Denken Sie auch an Unterlagen und Dokumente!

Die Kommunikation
Teleworking heisst auch, dass Sie Ihre MitarbeiterInnen nicht mehr täglich sehen. Kommunikation findet vermehrt per Telefon und e-mail statt. Vor allem letzteres lässt Konflikte schneller eskalieren und transportiert nur einen Bruchteil der Informationen.
Auf diesen Wechsel der Kommunikationsstrukturen muss man selbst, aber auch die KollegInnen, vorbereitet sein.
Allzu schnell findet man sich sonst bei den dann doch stattfindenden Meetings in der Rolle des uninformierten Aussenseiters, dem die wirklich relevanten Informationen fehlen. Beugen Sie dem vor, indem Sie persönliche Treffen einplanen. Je schwieriger oder unklarer die Beziehung desto öfter. Befleissigen Sie sich im email Verkehr einer klaren und unaufgeregten Sprache - emails bleiben lange erhalten und was an Emotion nicht transportiert werden kann, wird allzugernne interpretiert.
Für Führungskräfte ist Kommunikation der Schlüssel zum Erfolg - Teleworking wird hier also nur schwer umsetzbar sein.

Der Rollenwechsel
Das grösste "Aber". Teleworking heisst zu Hause arbeiten und das heisst, dass Sie beständig wechseln können müssen zwischen Ihrer Rolle als "im Job" und "zu Hause". Wenn Sie nicht gut aufpasen, haben Sie bald das Gefühl weder das eine noch das andere zufriedenstellend zu erfüllen. Wenn Sie in Ihrem Job wenig fremdbestimmt sind, dann geht das leichter, weil Sie die Arbeitseinheiten selbst festlegen und für Ihre Familie erreichbar sind. Je mehr Sie fremdbestimmt sind (durch Termine oder Kontakte), desto öfter wird es zu Kollissionen Ihrer Rollen kommen. Wenn Ihr Kind weint, können Sie nicht telefonieren... Nicht nur, weil es zu laut ist, sondern weil Sie Ihr Kind - hoffentlich - trösten wollen.
Bei einem normalen Arbeitsplatz ist die Priorität "Job vor Privat" klar geregelt. Wenn Sie von der Arbeit heimkommen gilt dafür "Privat vor Job". Wenn Sie zu Hause arbeiten, verschwimmen diese Grenzen und das kann für alle Beteiligten schwierig sein.

Aus eigener Erfahrung weiss ich, wie viel Platz und Aufmerksamkeit mein Sohn braucht - und wie viel mehr Platz und Aufmerksamkeit ich ihm gerne geben möchte. Da bleibt - bei aller Planung und Organisiertheit - für den Job gar nicht mehr viel übrig. Jetzt gerade liegt er im Bett und schläft. Vielleicht sollte ich ihm noch bisschen beim Schlafen zusehen und erst später diesen Beitrag fertigschreiben?

Zum Nach- und Weiterlesen ein paar Links zum Thema:
Teleworking: Does working from home using the telephone work?
Teleworking from Home

nut.s nutritional.software

nut.s nutritional.software unsere Software für Nährwertberechnung und Allergenmanagement für Industrie und Beratung.

ÖNWT Österreichische Nährwerttabelle

www.oenwt.at Die österreichische Datensammlung zu Nährwerten und Allergenen.

Experts Corner - Die letzten Beiträge

Stellen zu besetzen | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Impressum | Kontakt | Sitemap